Hanne Balzer
 
         
 
Jahrgang 56, geborene Frankfurterin, gelernte Bremerin, studierte Sport und Musik. Die "Jugendmusikschule Frankfurt" versuchte ihr beizeiten mit Blockflöten- und Klavierfolter den Spaß an der Musik zu nehmen. Aber vergebens! Hanne tauchte ab als Schwimmerin und Wildwasserkanutin um als Tubistin wieder aufzutauchen. Ihre Examensarbeit hatte den Titel; "Tuba or not to be". Doch bevor es dazu kam versuchte sie sich einige Jahre als irische Musikerin (Whistle, Flute, Gitarre) und der sinnvollen Ergänzung halber als Wirtin (Zapfhahn). Nachdem allerdings eine herum-marodierende Tuba sich ihrer annahm spielte sie zunächst nur noch darauf: In verschiedenen klassischen Orchestern doch vor allem in der alternativen Blas-musikszene. In Bremen bei der Gruppe "Lauter Blech" und später in Hamburg bei der Kultband "Tuten und Blasen". Seit Anfang 2004 ist Hanne feste Liederjänin (oder sagt man Liederjeanette?).
Hier singt sie, spielt Tuba (latürnich), Akkordeon, Flöten und Harmonium. Hanne wohnt heute in Kelliinghusen.
Hanne3
Foto: K. Korfhage
Hanne5
Foto: M. Biene
 
 
Hanne4
Foto: K. Korfhage
Hanne2